Kurzarbeit und HomeOffice

und das beste draus machen…

Heute ist bereits die dritte Woche meines Hausarrests verstrichen und ich bin in Kurzarbeit.

Zum Glück habe ich ein paar Rücklagen und somit komme ich zumindest finanziell noch klar. Vielleicht ist es sogar etwas lehrreich wenn man seinen Konsum etwas zurück fahren muss.

Mit den anderen Einschränkungen komme ich ebenfalls gut zurecht, so viel ändert sich da gar nicht für mich. Ich bin eh fast immer alleine unterwegs, treibe mich in Gegenden rum in denen eh nur sehr selten jemand anzutreffen ist.

Klar würde auch ich gerne mal wieder nett essen gehen oder einen Kinobesuch machen, aber auch dieser Verzicht ist nicht schlimm.

Allerdings hätte ich nie gedacht das mir mein Job doch fehlt, der Außendienst, die Kundenbesuche und natürlich die volleren Auftragsbücher.

Auch unser Unternehmen muss in dieser Krisenzeit irgendwie über die Runden kommen und deshalb nehmt es mir nicht übel wenn ich auch an dieser Stelle etwas berufliches verkünden möchte.

Vielleicht ist es ja auch für den Einen oder Anderen von Euch von Nutzen ?!

Wir haben gerade die Registrierung/Zulassung durch die Bundesagentur für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin für unser Desinfektionsmittel „WIROzid“ bekommen.

Falls also jemand von Euch Firmeninhaber, Einkäufer oder anderweitig in einer Position ist in der man ein solches Produkt braucht dann würden wir Euch gerne ein Angebot unterbreiten.

Bei Interesse könnt Ihr Euch HIER eine Produktinfo und HIER das technische Datenblatt aus meiner Dropbox laden.

Die Produktseite zum „WIROzid“ könnt Ihr Euch HIER anschauen.

Anfragen unter: Mail Dominik Rohlfs

 

Danke für Eure Aufmerksamkeit,

denkt bunt und bleibt gesund,

Micha 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.