HUMMER ist aus…

Ich begeistere mich für Autos, und so habe ich seit vielen Jahren immer ein „unvernünftiges“ Zweitauto gehabt.

Da gab es vor vielen, vielen Jahren einen Opel Kadett GTE, dann einen NSU Prinz TTS oder auch einen BMW 2002 ti. Einen Opel GT, einen Ford Capri oder auch einen zum Wohnmobil umgebauten Ford Transit. Es gab mal einen Ruska Buggy aber auch einen Nissan Patrol 3.3 Turbo.

Neben diversen Motorrädern (Honda, Kawa, KTM und Bultaco) kam dann die erste Harley Davidson (im Laufe der Jahre waren es drei) und der Wunsch nach einem US-Car, und so kaufte ich völlig unüberlegt eine Corvette. Bei der wurde ich völlig über den Tisch gezogen, das war Lehrgeld.

Dannach folgte ein 68er Ford Mustang den ich sogar recht lange hatte. Aber immer wollte ich einen Hummer, irgendwie mag ich diese Monster. Der Präsi meines damaligen Motorradclubs hatte einen H1 in knallrot, top restauriert, um den ich ihn immer beneidet hatte. Leider hatte ich damals kaum Kohle auf der Naht und mein derzeitiger Mercedes 560 SEC hatte mir schon die Haare vom Kopf gefressen.

Es folgten Jahre in denen ich dann „nur“ Harley gefahren bin und ich wurde älter und vielleicht auch ein wenig vernünftiger…

Nach meinem Austritt aus dem Club habe ich dann tatsächlich über viele Jahre nur „normale“ Autos gefahren und nun schon vor ca. 16 Jahren bekam ich dann einen Job im Außendienst zu dem auch ein Firmenwagen gehört. Angefangen mit einem VW T5 wurde ca. alle zwei Jahre der Wagen getauscht. Es folgte ein zweiter T5, das Highlight schlechthin, ein getunter in geiler Optik und natürlich „voller Hütte“. Passat, Sharan und Touareg bis hin zum aktuellen Caddy. Das ich nur VW fahre liegt hauptsächlich daran das ich unter anderem die Werke dieser Marke besuche.

Dieser Job brachte Sicherheit und ich habe ganz gut verdient, so beschloß ich Anfang 2019 das ich mir meinen heimlichen Traum von einem Hummer erfüllen wollte und ich kaufte mir im Februar einen knallgelben H2. Mir war klar das dieses Fahrzeug völlig unvernünftig ist, viel, wirklich viel Geld im Unterhalt kostet und manche Menschen nur den Kopf schütteln würden. Aber ich habe ein dickes Fell und so wollte ich eben ein Jahr Spaß damit haben. Und seit Euch eines gewiß, den hatte ich, und so wurden es dann sogar 1,5 Jahre bis ich mich mit dem Gedanken trug ihn wieder zu veräußern. Verschiedene Gründe trieben mich dazu, und so äußerte ich eines Tages in meiner Facebookgruppe das ich „das gelbe Biest“ eventuell verkaufen möchte.

Kurze Zeit später meldete sich dann ein befreundeter Geocacher das er Interesse daran hätte. Zeitgleich hatte ich noch einen anderen Interessenten, den ich erst mal vertröstete bis sich der Cacherkollege entscheiden würde. Wir trafen uns zum Cachen und Probefahren, ich verpasste dem Biest noch neuen TüV und neue Bremsschuhe und wir wurden uns handelseinig.

Am 01. August 2020 wurde der gelbe Hummer H2 abgeholt und nun ist Hummer nicht mehr auf meiner Speisekarte.

 

Habt Ihr die beiden nun erkannt? Sicher, oder?

Natürlich!

Es sind die beiden Jungs vom Geocaching Podcast aus dem Kreis Steinfurt [PodKSt], Frank (Pilot) (wizardland) und Renè (Mechanic)(strose). Und sie hatten ein echt saugeiles neues Kennzeichen für ihr neues Fahrzeug dabei. Klasse.

Ich wünsche den beiden viel Spaß damit…

…und ich mache mich nun auf die Suche nach einem neuen Spielzeug.

 

Drei Kandidaten habe ich mir schon angeschaut, aber die haben mich noch nicht so richtig überzeugt. Aber wie hieß es schon bei den Coins so richtig? „Kommt Zeit – Kommt Coin“ Das kann ich nun auch auf diese Suche übertragen.

„Kommt Zeit – Kommt Jeep“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.